Unser ehrenamtlich geführter  Förderkreis Prem Dan kann natürlich in mancherlei Hinsicht nicht mit großen Hilfsorganisationen mithalten. Wir beschäftigen keine Fundraiser und Verwaltungspersonal, haben keine Hotline, verzichten auf teure Werbung und auf Prominente als Zugpferde. Wir glauben an „small is beautiful“, freuen uns über Hinweise, wo wir uns verbessern können und natürlich über jede Art der Unterstützung. Wo unsere Stärken und unsere Schwächen liegen, was unsere Hilfe auszeichnet lesen Sie hier.

Wir geben alles: Ihre Unterstützung steht zu 100%, also ohne einen Cent Abzug für die Hilfe vor Ort zur Verfügung. Anfallenden Kosten bezahlen wir aus unserer eigenen Tasche.

  • Wir geben alles:  wir haben keinen Verwaltungsapparat, schätzen die kurzen Wege und die direkte Kommunikation mit dem Team in Mumbai. Wir halten es für wichtig, dass die Hilfe vor Ort von Einheimischen organisiert wird, die zum Teil selbst aus den Slums stammen. Wir mischen uns nur dort in die Arbeit Prem Dans ein, wo wir es für notwendig halten.
  • Wir geben alles: wir sind ganz offen – wir, also der deutsche Förderkreis Prem Dan, sind keine Profis auf dem Charitysektor, sind eine kleine, ehrenamtlich geführte Initiative und keine perfekt organisierte Großorganisation. Wir sind keine Betriebswirte, keine Verwaltungsprofis oder Webdesigner, keine Sozialwissenschaftler. Wir sind selber Paten von Kindern Prem Dans, sind berufstätige Eltern und versuchen immer unseren Förderern den bestmöglichen Service rund um ihre Unterstützung zu bieten. Dennoch dauert es z.B. manchmal etwas länger, bis wir ein Patenkind zuteilen können, bis wir Ihre Anrufe beantworten oder Ihnen Unterlagen zuschicken. Auch können wir keinen 100% igen Erfolg Ihres Patenkindes garantieren. Kinderpatenschaften sind immer mit dem Risiko verbunden, dass Kinder, z.B. wegen familiärer Schicksalsschläge, aus Mumbai wegziehen müssen oder aus anderen schwerwiegenden Gründen Prem Dan vorzeitig verlassen (s.a. Ihre Hilfe – Kinderpatenschaften).
  • Wir geben alles: nur als Team funktioniert unsere Idee. Ohne jeden einzelnen Förderer, ohne die Hilfe von Pfarrer Kreuzer und seiner Pfarrsekretärin Frau Münster, die die Spendenbescheinigungen ausstellen, ohne unsere zahlreichen Paten, die z.B. im Bekanntenkreis Werbung machen oder private Spendenaktionen durchführen, ohne eine große Portion Mannschaftsgeist also, funktioniert es nicht, hätte sich Prem Dan nicht zu dem liebenswerten Projekt entwickeln können, das es heute ist.

(chx 03/2017)

Was unsere Arbeit auszeichnet – Wir geben alles!

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar