29.1.17 Alle Spenden und Patenschaftsgelder unserer Unterstützer überweisen wir ohne einen Cent Abzug an das Team von Prem Dan! Wie wir das schaffen und wie wir die Verwendung unserer Zuwendungen kontrollieren lesen Sie hier.

Wir geben alles

Wir arbeiten nicht gewinnorientiert und engagieren uns ehrenamtlich für unseren Förderkreis.  Dadurch fallen, anders als bei großen Organisationen, keine Personalkosten an. Wir beschäftigen zudem keine Fundraiser, verzichten auf teure Werbung und begleichen die Ausgaben für diese Internetseite, die Rundschreiben, unsere Weihnachtsaktionen  etc. aus eigener Tasche. Auch unsere Reisen nach Mumbai bezahlen wir selbst, na ja zumindest teilweise – als Pilot kommt man ja auch häufiger dienstlich nach Mumbai.

Transparenz und Kontrolle

Immer wieder kommt es bei Hilfsorganisationen zur Veruntreuung von Spendengeldern. Selbst ein so namhaftes Hilfswerk wie UNICEF machte in dieser Hinsicht schon negative Schlagzeilen. Wie stellen wir sicher, dass selbiges nicht auch bei uns vorkommt?

Wie werden wir dem Vertrauen unserer Unterstützer gerecht?

Wir überweisen alle Spenden und Patenschaftsgelder zu 100% nach Mumbai. Die deutsche Zuwendungsbescheinigung der St. Vitus Gemeinde aus Mauerstetten im Allgäu und eine indische Bescheinigung von Prem Dan bestätigen Ihnen, dass Ihre Spende ohne Abzug überwiesen, bzw. bei Schwester Felicity eingegangen ist. Pfarrer Kreuzer und Frau Münster von der St. Vitus Gemeinde übernehmen den Transfer der Spenden nach Indien und stellen die Bescheinigungen für Ihre Steuererklärung aus.

Wir fordern einen jährlichen Rechenschaftsbericht von den Ordensshwestern ein.

Wir und andere Paten und Sponsoren machen uns auf eigenfinanzierten Reisen ein Bild vor Ort.

Wir sind ehrlich und offen: 100-%ige Sicherheit können wir nicht garantieren. Letztendlich vertrauen auch wir den Ordensschwestern Prem Dans – wir sind uns aber sehr sicher, dass unsere Hilfe in guten Händen liegt.

Die Verwendung Ihres Patenschaftsbeitrags von € 312.- gliedert sich wie folgt:
(Bild – Prem Dan Mumbai – Dezember 2010)

F2010 – 12

 

Transparenz und Kontrolle

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar